Spacer

Wissenswertes

Veggie-Tage für den DAX?!

Auszug Smart Investor Weekly vom 07.08.2013 / Quelle: www.smartinvestor.de

 

Smart Investor 8/2013

Wie die bevorstehende Wahl deutsche Anleger verunsichert:

Wettbewerb der Volkserzieher...

 

 

In knapp sieben Wochen ist es soweit – bei der Bundestagswahl am 22.9. ist der „Teilsouverän“ aufgerufen ein wenig Demokratie zu spielen. Wenn man sich die Vorschläge einiger Politiker ansieht, dann kommen einem jedoch Zweifel, ob hier wirklich Abgeordnete zur Wahl stehen, oder ob die Insassen der „24/7-Kita“ namens Bundesrepublik Deutschland lediglich ihre Lieblings-Erzieherinnen küren sollen. Zumindest scheint das letzte Bisschen an Gestaltungs- und Vertragsfreiheit einer Spitzen-Grünen wie Renate Künast schlaflose Nächte zu bereiten.

„Veggie-Day“ heißt das Stichwort und die Frau treibt die Sorge um, ob der Staat den „mündigen Bürger“ bei der Auswahl seiner Mahlzeiten wirklich alleine lassen darf? Richtig ist: Der deutsche Fleischkonsum ist hoch, manche Nutztiere vegetieren unter schändlichen Bedingungen und gegen gesunde Ernährung kann man kaum Vernünftiges einwenden. Interessanterweise sind auch genau das die Themen, über die in der Presse nach der „Veggie-Day“-Forderung diskutiert wird. Sehr viel weniger wird dagegen über das Grundsätzliche gesprochen: Die Anmaßung von Volksvertretern, die bis auf die Teller der Bürger durchregieren wollen. Denn es geht nicht etwa um eine freundliche Empfehlung eines Gesundheitspolitikers, nein, es geht darum, dass Kantinen einmal pro Woche nur Fleischloses anbieten dürfen(!) sollten. Das ist Zwang.

 

Den Smart Investor Weekly können Sie hier weiterlesen.

Quelle: www.smartinvestor.de

 

 

Drucken

anmelden