Spacer
  • Wissenswertes
  • Gekippte Drei-Prozent-Hürde: Chancen für kleine Parteien bei Europawahl gestiegen

Wissenswertes

Gekippte Drei-Prozent-Hürde: Chancen für kleine Parteien bei Europawahl gestiegen

Die Drei-Prozent-Sperrklausel bei der Europawahl wurde gekippt. Damit steigen die Chancen für kleine Parteien, nach der Wahl Ende Mai 2014 ins Europarlament einzuziehen.

Die Drei-Prozent-Hürde für die Europawahl ist laut "Karlsruhe" verfassungswidrig. Nachdem die Sperrklausel vom Bundesverfassungsgericht nun gekippt wurde, haben kleinere Parteien bei den kommenden Europawahlen bessere Chancen, ins europäische "Parlament" einzuziehen.

Mehr zu der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts finden Sie unter anderem auf ef-online.

 

 

 

 

 

Drucken

anmelden