Skip to main content

Finanzen


Gold & Silber

Gold und Silber stehen seit Jahrtausenden für „bleibende Werte“. Nicht nur als Schmuck sind die beiden Edelmetalle begehrt. Sie werden oft als „ältestes Geld der Welt“ bezeichnet und sind wohl auch aus diesem Grund bei Investoren beliebt.
Ein Teil der Anleger achtet insbesondere auf steigende oder fallende Preise der Metalle und sieht diese als Investment. Für andere steht vor allem der Aspekt des Vermögens- und Inflationsschutzes im Vordergrund. Letztere achten dabei weniger auf kurz- bis mittelfristige Preisentwicklungen, da sie die Edelmetalle als eine Art „Versicherung“ gegen Kaufkraftverlust sehen.

Insbesondere wer den Aspekt des Inflationsschutzes im Fokus hat, achtet bei der Beimischung von Gold und Silber im Portfolio darauf, dass dies vor allem in physischer Form geschieht. Hier gibt es verschiedene Optionen für den Investor bzw. Sparer.


Münzen und Barren

Oft wird die physische Ware in Form von Münzen und Barren erworben. Anschließend gibt es neben der Aufbewahrung der Metalle im direkten Zugriff auch die Option, diese in einem Zollfreilager bzw. in Hochsicherheits-Tresoren außerhalb der EU, u.a. in der Schweiz, einzulagern. Dies kann beispielsweise über sogenannte Ordrelagerscheine geschehen. Je nach Anbieter können die Bestände u.a. unter Vorlage des Lagerscheins wieder ausgelagert oder an einen autorisierten Händler verkauft werden.  

 

Edelmetalldepot

Neben der Einlagerung von Münzen und Barren, die bereits erworben wurden, gibt es auch die Option eines Edelmetalldepots. Hier besteht beispielsweise die Möglichkeit, den monatlich oder einmalig eingezahlten Betrag über eine Rohstoffverwaltung in physisches Gold und Silber sowie weitere Metalle, u.a. Platin, investieren zu lassen. Je nach Anbieter kann die Lagerung der Bestände ebenfalls in einem Hochsicherheits- bzw. Zollfreilager erfolgen.

 

Edelmetall- und Rohstoff-Fonds

Eine weitere Option ist außerdem, in Fonds zu investieren, die physisch hinterlegt sind. Diese können auch über eine Internationale Fondspolice gezeichnet werden.
Daneben können außerdem ausgewählte Edelmetallaktien-Fonds beigemischt werden.


Sie haben Fragen zum Thema „Investieren in Edelmetalle?“ – rufen Sie gerne an oder schreiben Sie uns: Tel. 06020-970516, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.


Newsletter Anmeldung

Wissenswertes

DAX zum Jahresanfang weiterhin um die 17.000er-Marke, Gold weiter über 2.000 Dollar-Marke

Wie zum Jahresende pendelt der DAX zum Jahresbeginn 2024 weiter um die 17.000er-Marke.

Weiterlesen …

DAX knapp unter 17.000er-Marke, Gold über 2.000 Dollar zum Jahresende

Nachdem der DAX im Herbst unter die 15.000-Punkte gefallen war, hat er zum Jahresende 2023 Kurs auf die 17.000 genommen. Der Goldpreis hatte ebenfalls ein neues Hoch erreicht, nachdem er im Oktober noch knapp über der 1.800er-Marke gelegen hatte.

Weiterlesen …

Mediathek

Geldpolitik, Banken und Finanzsystem im Jahr 2020 - Video-Interview mit Dr. Markus Krall

logo EdelmetallmesseDr. Markus Krall (Volkswirt und Buchautor) warnt seit Längerem vor einer größeren Krise - im Video-Interview gibt er eine Einschätzung zu möglichen Folgen der aktuellen Geld- und (Niedrig-)Zinspolitik insbesondere für die Banken und somit auch für Finanzmärkte, Sparer und Gesellschaft an sich.

Weiterlesen …

"Value im Edelmetallbereich" - Video-Interview mit Christoph Karl

Smart Investor 11 2019Welche Entwicklungen beobachtet Christoph Karl (Smart Investor) im Minensektor, wie schätzt er den Aspekt der Größe einer Gesellschaft im Hinblick auf Stabilität ein? Unter anderem zu diesen Themen gibt er eine aktuelle Einschätzung.

Weiterlesen …